Die Stiftung für Patientensicherheit in der Anästhesie (SPSA) ist gemeinnützige Stiftung, Stiftungsträger ist unter anderem die SSAPM. Nach folgenden Grundsätze arbeitet die SPSA:

  • Die Stiftung hat gemeinnützigen Charakter und verfolgt keinen Erwerbszweck. Sie ist parteipolitisch unabhängig und neutral.
  • Die Stiftung unterstützt Anästhesistinnen und Anästhesisten bei der Umsetzung einer qualitativ hochstehenden Patienten-Versorgung.
  • Die Stiftung fördert wissenschaftliche Untersuchungen und Analysen, damit die Anästhesie-Qualität in der Schweiz und damit die Patientensicherheit evidenzbasiert, effektiv und effizient aufrecht erhalten und kontinuierlich verbessert werden kann.

Es werden unterschiedliche Projekte unterstützt und durchgeführt

  • Critical Incident Reporting System (CIRS)
  • Patientenmeldungen, Haftpflichtfälle
  • Choosing Wisely Guidelines
  • Zertifizierungsprogramm A-CERT
  • Sicherheitshinweise («Sicherheitsflyer») zu ausgewählten anästhesiologischen Themen und sogenannte «Alarmflyers»